Sie befinden sich hier:  Home  |  NEW BUSINESS  |  Aktuelle Ausgabe

NEW BUSINESS - NR. 1, FEBRUAR 2019

NEW BUSINESS AKTUELLE AUSGABE

NEW BUSINESS liefert Informationen über Top-Firmen, zeigt deren Leistungsmerkmale auf, portraitiert Gewinner aus Wirtschaft und Industrie und schafft mit dutzenden Special-Interest-Themen als “Magazin im Magazin”, aber auch mit eigenen hochwertigen Branchen-Guides, zahlreiche interessante und nutzwertorientierte Anregungen für die B2B-Zielgruppe der Entscheidungsträger, Führungskräfte und Opinion Leader.

Cover: NEW BUSINESS - NR. 1, FEBRUAR 2019

Berufsbildung im Wandel »

75 Prozent der österreichischen Unternehmen geben an, unter starkem Fachkräftemangel zu leiden. Mit einer Offensive will die WKO gegensteuern und das Problem an der Wurzel packen: der Bildung.

Die hohe Schule der Unternehmensgründung. »

Akademische Spin-offs gelten als vielversprechende Gründungsform. Darum wird dem Unternehmergeist an heimischen Hochschulen ein millionenschweres Förderprogramm gewidmet.

Die Revolution der Schnelllade-Infrastruktur. »

Das Mühlviertler Hightech-Unternehmen Kreisel Electronic will mit dem CHIMERO die größte Herausforderung für E-Autos lösen: Die flächendeckende Ladeinfrastruktur.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Unternehmensberichte, wichtige Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie, Neues aus der Welt der Karrieren, Lifestyle und vieles mehr im aktuellen 124 Seiten starken NEW BUSINESS-Magazin!

In dieser Ausgabe lesen Sie u.a.:
Liebe Leserinnen und Leser,

Better call Saul, Frasier oder, um in Österreich zu bleiben: Trautmann – in der Film- und Fernsehbranche erfreuen sich sogenannte Spin-offs längst größter Beliebtheit. Das Konzept dahinter: Nebenrollen entwickeln sich immer mehr zu Publikumslieblingen, Produzenten erkennen die Marktchance und kreieren ein neues Werk, in dem der ehemalige Nebendarsteller als Hauptfigur brillieren kann. In einigen Fällen sind die Ableger sogar erfolgreicher als das Original. Akademische Spin-offs folgen einem ähnlichen Prinzip: Innovationen, die durch Forschungen an Universitäten oder anderen Hochschulen entstanden sind, werden durch eine Unternehmensgründung in die Wirtschaft ausgelagert und dort zur Marktreife gebracht. Eine vielversprechende Gründungsform, die auf dem Vormarsch ist – zumindest international betrachtet. In der Schweiz bereits seit Jahrzehnten an der Tagesordnung, ist der österreichische Spin-off-Spirit bisher jedoch noch nicht so verbreitet. Ein Förderprogramm soll dies nun ändern und die Rahmenbedingungen verbessern, um den Menschen diese Form der Unternehmensgründung schmackhaft zu machen. Fünf beeindruckende Erfolgsgeschichten, die ihren Ursprung in Österreichs Universitätslandschaft haben, porträtiert Bettina Ostermann ab Seite 18 der vorliegenden Ausgabe. Mehr Licht in die heimische Bildungslandschaft soll eine Offensive bringen, die Anfang des Jahres von der Wirtschaftskammer vorgestellt wurde. Sie soll die größten Herausforderungen der Zukunft in den Griff bekommen: Fachkräftemangel, neue Jobs durch Digitalisierung und die mangelnden Grundkompetenzen von Schülern. Welche Maßnahmen hier genau vorgesehen sind, erfahren Sie in der Coverstory ab Seite 12.
Wenn Sie sich für Antworten rund um Beruf, Studium und Weiterbildung interessieren, legen wir Ihnen einen Besuch auf der größten Bildungsmesse des Landes ans Herz: der BeSt3-Messe, die von 7. bis 10. März in der Wiener Stadthalle stattfindet. Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen informieren über die Berufe der Zukunft und Ausbildungsmöglichkeiten. Der Eintritt ist frei.
In unserer Sonderstrecke Energie & Umwelt erklären wir, wie ein Mühlviertler Unternehmen die Revolution der Schnelllade-Infrastruktur einläutet oder wie die Zukunft der Energieversorgung aussehen könnte.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Chefredaktion