Sie befinden sich hier:  Home  |  Crosser – Edge Analytics
Kai Schwab, ­Director Crosser DACH. © Crosser Technologies

Crosser steht für die Transformation der Art und Weise, wie Unternehmen Prozess- und Integrationslogik an der Edge – dem Ort der Datenentstehung – implementieren...

... um IoT & Maschinenlernen zu realisieren.

Bereits 2009 startete einer der Gründer von Crosser, Uffe Bjorklund, ein erstes Open-Source-Projekt, welches sich mit Lösungen für Datenkommunikation in Echtzeit beschäftigte. Dieses Projekt war unter dem Namen XSockets bekannt und wurde mehr als 60.000 Mal heruntergeladen. 2016 traf Uffe Bjorklund auf Johan Jonzon, Marketingspezialist, und Martin Thunman, einen erfahrenen Unternehmer. Gemeinsam gründeten sie das schwedische Unternehmen Crosser. 2019 wurde ein Standort in München eröffnet. Von dort werden die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz unterstützt. Österreich ist ein wichtiger Markt für Crosser. Das Unternehmen plant, sowohl die Anzahl der Kunden als auch die Anzahl der Partner seines Eco-Systems hierzulande in den nächsten zwölf Monaten signifikant zu steigern.

Viele Gründe sprechen für Crosser
Es gibt viele Gründe, wegen derer Unternehmen Crosser einsetzen. In den letzten Jahren ist Edge Processing oder Edge Analytics zu einem wichtigen Bestandteil jeder Diskussion über Unternehmensarchitekturen geworden. Es begann mit den Branchen, die bereits über Maschinen im Feld verfügen, welche sie überwachen und kontrollieren. Diese innovative Idee übertrug sich in viele Industrien und wird heute unter dem Begriff IIoT (Industrial Internet of Things) zusammengefasst. Die aktuellen Herausforderungen sind vielschichtig: Unternehmen wollen den richtigen Startpunkt für ein IIoT-Projekt finden. Es besteht die Gefahr, dass entweder Lösungssilos oder lange und teure Plattformprojekte entstehen. Die Praxis fordert maximale Flexibilität und ein optimales Time-to-Market. Häufig hakt es auch am Business Case und der Frage, wie das Projekt dem Management den Mehrwert eines IIoT-Projektes visualisieren kann. Dazu kommen Fragen rund um die Themen Maschinen­lernen und wie Unternehmen künstliche Intelligenz – KI – nutzen können.

Heute entwickelt Crosser Edge-Analytics- und Integrationssoftware für On-Premise- und Cloud-Lösungen, also eine Lösung zur Verarbeitung von Daten am Ort ihrer Entstehung. Die Edge kann dabei ein Gateway, ein IT-System, die Cloud oder eine Maschine sein. Analytics auf der anderen Seite fokussiert sich auf das Lesen, Harmonisieren, Transformieren, Anreichern, Bereinigen bis hin zur Nutzung von Maschinenlernen an der Edge. Edge Analytics ist ein wesentlicher Bestandteil aller IIoT-Projekte wie Smart Factories, Smart Cities, Smart Properties, Smart Vehicles etc. Die Wertetreiber sind Kostensenkungen in den Bereichen Datentransport und -speicherung, Umsatzsteigerungen durch neue Geschäftsmodelle sowie Verbesserung der Datenqualität und -sicherheit. Unternehmen haben zusätzlich den Vorteil, flexibel Anwendungsfälle entweder an der Edge oder in der Cloud umzusetzen.

Crosser – die Lösung
Crosser Flow Studio™, ein visuelles Design-Tool, ermöglicht es Teams, schnell und effizient Prozesse umzusetzen. Die Software eignet sich ideal für Unternehmenskunden aus verschiedenen Branchen, die unterschiedliche Anwendungsfälle umsetzen wollen. Jeder Prozess setzt sich aus Modulen zusammen. Prozesse wiederum können in FlowApps umgewandelt werden. Diese stehen dann im Unternehmen als Standardanwendungsfälle zur Verfügung.
Eine weitere wertvolle Komponente der Crosser-Plattform ist der Crosser Edge ­Director™. Dieser dient dazu, Prozesse an der Edge zu testen, diese im Unternehmen zu verteilen und zu überwachen.
Die Entwicklung der Crosser-Lösung durch Crosser erfolgt in agiler Vorgehensweise. Dadurch kann sehr flexibel auf Kundenwünsche reagiert werden, welche in den Standard übernommen werden. Diese ­Vorgehensweise führt auch dazu, dass Innovationen fortlaufend in die Lösung einfließen.

Crosser Technologies
Kai Schwab, Director Crosser DACH
Tel.: +49/171 2854029
kai.schwab@crosser.io
www.crosser.io