Rekordjahr für das Fuschler Unternehmen © APA - Austria Presse Agentur

Der heimische Energydrink-Hersteller Red Bull mit Sitz in Fuschl hat 2019 das beste Ergebnis seiner Firmengeschichte erzielt. Das Unternehmen verkaufte weltweit fast 7,5 Milliarden Dosen - ein Plus von 10,4 Prozent, wie die "Kronenzeitung" berichtete. Rund 700 Millionen Dosen wurden mehr verkauft als im Vorjahr. Der Konzernumsatz legte auf 6,06 Mrd. Euro zu (plus 9,5 Prozent).

Die größten Zuwächse beim Dosen-Verkauf wurden in Indien (plus 37 Prozent), Brasilien (plus 30 Prozent) und Afrika (plus 25 Prozent) verzeichnet. Steigerungen gab es auch in gesättigteren Märkten wie Deutschland (plus 15 Prozent) und Österreich (plus zwölf Prozent). Im Jahr 2020 soll der Fokus weiterhin auf den Kernmärkten Westeuropa, USA sowie Entwicklungsländern wie Afrika liegen. Dabei steht die Stärkung der Original-250-ml-Dose im Vordergrund.