Gefordert wird ein Branchen-Kollektivvertrag © APA - Austria Presse Agentur

Am Mittwoch werden die Betriebsräte der in Wien stationierten Fluglinien AUA, Eurowings Europe, Level und Laudamotion ab 9 Uhr Betriebsversammlungen abhalten, wie die Gewerkschaft vida am Dienstag bekannt gab. Einschränkungen im Flugverkehr seien nicht ausgeschlossen.

Die Betriebsräte seien jedoch "bemüht, die Versammlungen ohne Auswirkungen auf den laufenden Flugbetrieb und die Passagiere abzuhalten", so Daniel Liebhart, Vorsitzender des Fachbereichs Luftfahrt in der für das Bordpersonal zuständigen Gewerkschaft vida. Bereits seit Monaten rumort es in der Luftfahrtbranche in Wien zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Die Gewerkschaft spricht von Lohn- und Sozialdumping, das aus einem harten Preiskampf der in Wien stationierten Billigfluglinien herrühre. Sie verlangt einen Branchen-Kollektivvertrag.

"Wir fordern seit Jahren von der WKÖ Sozialpartnerverhandlungen über einen Branchen-KV ein. Wir erwarten uns Verhandlungsbereitschaft seitens der Arbeitgeber", bekräftigt vida-Gewerkschafter Liebhart. Bis dato hält die Wirtschaftskammer Österreich jedoch an ihrem Nein zu einem Branchen-Kollektivvertrag fest.